Backpacker-Trip Nepal XXL

nur 999,- eur

Preis und Inklusivleistungen:

NUR 999,- Euro

Festpreis. Keine Sternchen, kein „ab“.

12 Übernachtungen (10x in authentischen Backpacker-Unterkünften und 2x in Berghütten bzw. Wellness Retreat - nach Wahl), erfahrener Guide (+ zusätzlich einheimischer Bergführer für die Wandertage), alle Transporte während der Tour, eine Vielzahl an Aktivitäten und Erlebnissen (bereits im Preis dabei!), plus viele weitere Leistungen (siehe Reiseroute und Beschreibungen weiter unten).

Start nur ca. 1x pro Monat, also sehr wenige Plätze verfügbar!

Absolute Highlights deines Nepal XXL Trips:

  • Düse per Rikscha durch die Altstadt von Kathmandu
  • Besuche historische Tempel, verwunschene Dörfer und heilige Stätten
  • Gib dir Adrenalin pur beim White Water Rafting mit Bergpanorama
  • Probiere Momos im traditionell-nepalesischen Kochkurs
  • Genieße den Sonnenaufgang in der Himalaya Region
  • Erkunde eine historische Siedlung abseits der Touri-Massen
  • Erlebe eine “Kloster-Experience” mit Übernachtung und Ritualen
  • Entdecke eine Meditations-Höhle in den Bergen
  • Bestaune wilde Elefanten im Chitwan National-Park
  • Verbringe eine Nacht in einem Community Homestay für den guten Zweck
  • Beobachte Affen, Krokodile, Nashörner, uvm. auf einer ganztägigen Jeep-Safari
  • Statte „Buddhas Geburtsort“ einen Besuch ab
  • Stürze dich ins Backpacker-Mekka Pokhara
  • Schaue dir nostalgische Filme im Open Air Klassik Kino an
  • Relaxe bei einer Bootsfahrt über einen idyllischen Berg-See

 

[PLUS 2 verschiedene Auswahl-Möglichkeiten innerhalb der Reise]:

  • Wähle aus “3 Tage Berg-Wandern” mit Gletscher-Schluchten, wilden Tieren und Teehäusern
  • oder “3 Tage Yoga/Wellness-Retreat” mit Yoga, Meditation, Schlammbad und Aromatherapie

 

Aber nicht nur das, sondern noch viel mehr steckt in deinem absolut authentischen und abenteuerlichen Nepal XXL Backpacking Trip! Freue dich auf eine Mischung aus Natur, Kultur und wunderbaren Menschen. Schaue dir jetzt die komplette Reiseroute an.

Reiseroute (Nepal XXL):

TAG 1) WELCOME DINNER

Du kannst heute zu beliebiger Uhrzeit anreisen. Unsere erste Unterkunft befindet sich mitten im quirligen Thamel District, einem der beliebtesten Viertel Kathmandus. Sobald alle Teilnehmer nach und nach eingetroffen sind, werden wir auf dem bekannten „Durbar Square“ gemeinsam zu Abend essen. Spätestens hier lernst du deine Mitreisenden und natürlich auch deinen Guide kennen. Für alle, die nach der langen Anreise noch fit sind, gehen wir noch in eine einheimische Live Music Bar.

TAG 2) LOCAL TOUR durch KATHMANDU

Heute geht es gleich rasant los: Wir steigen in sogenannte „Tempos“ (eine Art XXL Rikscha), für eine ganztägige Tour durch Kathmandu – the local way :) Wir besuchen dabei unter anderem einheimische Tempel, die heiligen Äffchen und das berühmte UNESCO Weltkulturerbe „Boudhanath“. Zum spirituellen Abschluss unserer City-Tour werden wir die abendlichen Gebete im Pashupatinath Tempel besuchen.

TAG 3) WHITE WATER RAFTING + MOMO KOCHKURS

An unserem dritten Tag gibt es Adrenalin pur! White Water Rafting steht auf dem Programm :) Mit den Rafting Booten werden wir dem Trishuli Fluss durch eine wirklich atemberaubende Landschaft folgen. Eine absolut magische Umgebung. Du brauchst hierzu keinerlei Vorkenntnisse, und keine Sorge, die Stromschnellen sind alle gut machbar.

Zum Runterkommen nach dem Action Ausflug üben wir uns in einer ruhigeren Tätigkeit. In einem kleinen Bergdorf, lernen wir von einem nepalesischen Koch wie man die typischen „Momos“ zubereitet. Die kleinen Teigtaschen, welche wir selbst zubereitet haben, können wir im Anschluss natürlich auch alle verkosten und die Rezepte mit nach Hause nehmen.

TAG 4) HIMALAYA SONNENAUFGANG, BHAKTAPUR und KLOSTER-NACHT

Die gestrige Nacht haben wir in dem Bergdorf Nagarkot verbracht. Daher lohnt sich heute das frühe Aufstehen. Gemeinsam wollen wir schon ganz früh am Morgen den Sonnenaufgang in den Bergen genießen. Es kommt aber noch besser: bei guter Sicht, sieht man von hier aus die Himalaya Berge. Zusammen mit dem Morgen-Licht eine absolut magische Erfahrung!

Da wir sowieso schon früh aufgestanden sind, machen wir auch direkt weiter im Programm. Wir fahren nach Bhaktapur, einer historischen Siedlung. In einem der vielen kleine „Hinterhöfe“ dieses Orts kann man wunderbar relaxen, und die einheimische Spezialität „Dahi“ probieren (so ähnlich wie der etwas bekanntere „Lassi“ aus Indien).

Anschließend „checken“ wir in unserer wohl außergewöhnlichsten Unterkunft dieser Reise ein ;) Wir übernachten heute nämlich in einem echten Kloster. Das Kloster ist voll in Betrieb, d.h. wir können auch am Leben der Mönche teilhaben, dazu gehört auch das Abendgebet bei Sonnenuntergang, und ein traditionelles buddhistisches Abendessen, welches die Mönche heute für uns zubereitet haben.

TAG 5) MEDITATIONS-HÖHLE, ELEFANTEN + HOMESTAY

Auch heute früh geht unsere „Kloster-Experience“ noch weiter. Nach einem leckeren, gemeinsamen Frühstück besuchen wir eine nahegelegene Meditations-Höhle. Wir verabschieden uns von den Mönchen, den freundlichen Gastgebern unserer letzten Nacht und schweben langsam wieder in den „irdischen Trubel“ zurück. Nach einer längeren Fahrt durch die nepalesische Landschaft erreichen wir dann den Chitwan Nationalpark, den wohl bekanntesten des ganzen Landes. Und hier geht es auch direkt mit einem ganz besonderen Highlight weiter: wir beobachten die hier heimischen, wilden Elefanten bei einem Bad im Fluss in ihrer natürlichen Umgebung.

Nach der Tierbeobachtung beziehen wir unser Lager für heute Nacht: den Tharu Community Homestay. Auch heute handelt es sich um kein Hotel oder normale Unterkunft ;) es ist eine Art Gästehaus, geführt von Einheimischen, um die lokalen Dorfbewohner zu unterstützen. Als Dank, dass wir dieses Projekt unterstützen und hier nächtigen, zeigen uns die freundlichen Locals am Abend ihre traditionellen Bräuche.

TAG 6) JEEP-SAFARI im CHITWAN NATIONAL PARK

Der Chitwan Nationalpark hat noch so viel mehr zu bieten als Elefanten. Daher gönnen wir uns heute einen kompletten Tag zur Natur- und v.a. Tier-Safari. Mit 4WD-Gelände-Jeeps cruisen wir unseren Weg durch den Dschungel, immer mit offenen Augen für die hier anzutreffenden wilden Tiere. Dazu gehören v.a. Affen, Krokodile, die buntesten Vögel, Hirsche und Nashörner. Diese Tiere sehen wir eigtl. immer! (mit etwas Glück kommen manchmal auch noch: Leoparden, Lippenbären und Tiger dazu. Da diese Tiere sehr selten und scheu sind, kann man dies auf einer Wild-Safari natürlich nicht garantieren). *In den Reisemonaten Juli und August wird die Safari nicht per Jeep, sondern per Baumstamm-Kanu durchgeführt (Regenzeit = viel Wasser im Park).

TAG 7) BUDDHAS GEBURTSORT + POKHARA

Wir alle haben schon von Buddha gehört, und wir alle kennen sein typisches Aussehen und Deko-Figuren. Aber wer war schon mal am Geburtsort von Buddha? Wir werden dies nach dem heutigen Tag behaupten können, denn wir besuchen am Vormittag Buddhas Maya Devi. Wer möchte kann hier an einer kurzen Meditations-Session teilnehmen.

Den restlichen Tag verbringen wir heute in Pokhara, dem “Backpacker-Mekka“ von Nepal. Aber auch Trekking Urlauber schätzen diesen Ort als Ausgangsstätte in die Himalaya Region.

TAG 8) BERG-SEE-PANORAMA + OPEN-AIR KLASSIK KINO

Heute gehen wir es etwas gemütlicher an, und unternehmen eine relaxte Bootsfahrt auf dem Phewa Taal See. In dem Wasser spiegeln sich die umliegenden Riesen-Berge und ein angenehm frischer Wind sorgt für Abkühlung. Wem dies etwas „zu entspannt“ ist und lieber Action möchte, kann (gegen Selbstkosten-Aufpreis vor Ort) einen Paragliding Flug buchen und sich die Seeregion aus der Luft ansehen (Tandem mit erfahrenem Paraglider, es sind also keine Vorkenntnisse nötig!). Den Abend lassen wir heute ebenfalls ganz gediegen in einem Open-Air-Kino ausklingen. Unter freiem Himmel werden hier jeden Abend berühmte Film-Klassiker vorgeführt.

TAGE 9-11) WANDERN ODER WELLNESS?

Für die nächsten 3 Tage stehst du vor der Qual der Wahl, denn es liegt an dir, für welche Möglichkeit du dich entscheidest. Du kannst die nächsten 3 Tage mit „Variante 1 Wandern“ oder „Variante 2 Wellness“ verbringen, die Gruppe wird also für eine kurze Zeit zweigeteilt sein, je nach Interesse:

[VARIANTE "WANDERN"]

Wie gesagt ist diese Region das „Tor zum Himalaya“. Sämtliche Hobby-Bergsteiger, Mount Everest Bezwinger und Trekker, brechen irgendwo hier auf, um das Abenteuer in den Bergen zu suchen. Wenn du auch Lust auf ein Abenteuer hast und eine „normale Fitness“, dann solltest du unbedingt diese Variante wählen (man muss hierfür kein Super-Sportler sein, sollte aber dennoch eine „Mindest-Fitness“ mitbringen. Wenn du zu Hause 1x pro Woche Sport machst, solltest du keinerlei Probleme haben!)

Auf unseren 3 Tagen wandern wir gemeinsam durch atemberaubendes Berg-Panorama, steile Täler, durch Gletscher geformte Schluchten, und treffen unterwegs auch immer wieder freilaufende Berg-Tiere. Unsere Mittagspausen machen wir entweder unterwegs oder in kleinen, abgelegenen Berghütten, in denen es einfache, aber authentische Küche gibt. Auch die 2 Nächte werden wir auf solchen Schutz-Hütten verbringen. Erwarte keinen Luxus ;) es geht hier v.a. um die brachiale Natur und da werden wir auf jeden Fall voll auf unsere Kosten kommen, versprochen! Während der Wander-Tage begleitet uns übrigens zusätzlich zu unserem Guide auch noch ein einheimischer Bergführer.

[VARIANTE "YOGA, WELLNESS + MEDITATION"]

Falls Berg-Wandern nicht so dein Fall ist, oder du lieber die „absolute Entspannung“ suchst, dann solltest du die Alternative „Yoga, Wellness + Meditation“ wählen. Wir haben ein komplettes Rundum-Paket geschnürt, mit einer Vielzahl an Yoga-Stunden und Meditations-Sessions aber auch anderen Entspannungsritualen wie ein Schlammbad und Aromatherapie. Alle Anwendungen bereits im Tour-Preis dabei! Wir lassen uns die 3 Tage im „Retreat“ so richtig verwöhnen.

TAG 12) MINI-YOGA / MINI-WANDERUNG + ALTSTADT

Heute kommen die Wanderer und die Relaxer wieder zusammen. Bestimmt gibt es einiges von den Erlebnissen aus den letzten 3 Tagen auszutauschen. Aber warum nur zuhören ;) Heute früh bieten wir eine Mini-Session Yoga an (für die Wanderer) und eine Mini-Wanderung (für die Wellnesser, die das Trekking doch noch ausprobieren möchten), so dass jeder auch zumindest die Chance hat aus dem anderen Bereich etwas kennenzulernen. Wer genug von beidem hat, kann auch eine kleine Pause einlegen.

Nach dem Mittagessen verlassen wir die touristische Region wieder und sind wieder etwas abseits der üblichen Pfade unterwegs. Wir besuchen eine relativ abgelegene Stadt, unternehmen zusammen einen Rundgang, und erkunden die Umgebung. Die Siedlung besteht aus charmanten, traditionellen Gebäuden, die alle noch sehr gut erhalten sind. So hat Nepal früher einmal ausgesehen!

TAG 13) ZURÜCK nach KATHMANDU

Heute heißt es leider die Rückfahrt nach Kathmandu anzutreten, dem Ausgangsort unserer absolut abwechslungsreichen und abenteuerlichen Nepal Rund-Tour. Die Fahrt ist etwas länger, lehne dich also zurück, und genieße nochmal die an dir vorbeiziehende Landschaft. Gegen Abend erreichen wir dann unser Hostel vom 1. Tag, mitten im Stadtzentrum von Kathmandu, wo alles begann.

Egal ob du nun direkt zum Flughafen und deine Heimreise antreten möchtest oder noch etwas im Land bleiben willst. Unser Guide kann dir gerne mit Tipps zur Seite stehen.

 

Du willst lieber einen richtigen Trekking Trip, mit fast 7 Tage "Hardcore-Trekking" durchs Annapurna-Gebirge? Dann schau dir mal unseren Spezial Trip "Nepal Trekking" an. Aber auch das Nachbarland Indien hätten wir im Angebot :)

Termine und Buchung

Nepal XXL

Nepal XXL Form
Du bekommst dann in Kürze von uns Bescheid, ob dein Termin bestätigt werden kann.

FAQ

Unser Nepal XXL Trip ist für eine Zielgruppe von 18 bis 55 Jahren gemacht. Unter 18 kann man leider nicht teilnehmen, nach oben gibt es aber keine feste Altersgrenze.

Durchschnittlich sind ca. 12-14 Backpacker dabei (maximal 18 Teilnehmer).

Die Tour wird ca. zur Hälfte von Alleinreisenden und zur Hälfte von zusammenreisenden Pärchen/Freunden gleichermaßen gebucht.

In deiner Gruppe wirst Du nicht nur auf Deutsche, Österreicher und Schweizer treffen, sondern auch auf Mitreisende aus der ganzen Welt, v.a. aus Großbritannien und aus anderen europäischen Ländern. Die Tour-Sprache ist daher Englisch.

Der Trip beginnt und endet in Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal. Du kommst also an den gleichen Punkt wieder zurück, wo der Trip auch begann.

In Nepal ist die nepalesische Rupie das offizielle Zahlungsmittel.

Du kannst dir entweder zu Hause bei deiner Bank oder z.B. am Flughafen in Kathmandu Geld umtauschen.

Für diesen und auch weitere Backpacking Trips kann folgende Karte sehr praktisch sein. Mit dieser Karte kannst Du weltweit an vielen Geldautomaten gebührenfrei Bargeld in der jeweiligen Landeswährung abheben und somit auch in Nepal. Die Karte ist komplett kostenlos und schnell beantragt.

Auf deiner Nepal XXL Tour sind bereits alle 12 Übernachtungen, Tour Guide, alle Transporte, und alle in der Reisebeschreibung (siehe oben) genannten Aktivitäten und Erlebnisse enthalten. Mahlzeiten sind keine im Tour Preis inklusive, somit kannst du dir immer bestellen, worauf du gerade am meisten Lust hast. Es fehlen also v.a. nur noch die Mahlzeiten und Getränke (welche in Nepal sehr günstig sind), ansonsten ist so gut wie alles dabei. Du kannst also mit relativ niedrigen Extrakosten vor Ort rechnen!

Außerdem nicht im Preis inklusive sind deine Flüge bis/ab Kathmandu, sowie Reiseversicherungen und persönliche Extraausgaben (wie z.B. Souvenirs). Im Schnitt benötigt ein Teilnehmer während der gesamten 13 tägigen Reise daher nur rund 100-200 Euro für weitere Ausgaben, das hält sich also meistens sehr in Grenzen.

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach Nepal ein gültiges Visum. Dieses kann man jedoch ganz einfach vor Ort am Flughafen (für aktuell 40 US$ + ein Passfoto ist mitzubringen) kaufen (es werden auch andere Währungen akzeptiert, auch Euro). Dein Reisepass muss zum Zeitpunkt der Einreise übrigens noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Manchmal kommt es vor Ort zu längeren Schlangen beim Einreiseschalter. Um dies zu vermeiden kann man sein Visum auch bereits in Deutschland bei den nepalesischen Außenstellen beantragen, oder seit kurzem auch online, wenn man dies möchte.

Das Visum wird standardmäßig für 30 Tage ausgestellt, es bleibt also vor/nach dem Trip noch genügend Zeit, falls du das Land noch auf eigene Faust weiter bereisen möchtest. Weiterführende Infos zum Thema Einreisebestimmungen findest Du auf der Website des Auswärtigen Amtes

Für weitere, bzw. ständig aktualisierte Infos über Einreisebestimmungen, Einfuhrbestimmungen von bestimmten Gegenständen, sowie über allgemeine Gefahren in Nepal und weitere Infos zu ähnlichen Themen, empfehlen wir ebenfalls einen Blick auf die Regierungs-Seiten deines Heimatlandes (für deutsche Staatsangehörige z.B. das soeben erwähnte Auswärtige Amt).

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und Impfvorschriften (mit mehr Details und anpassbar auf jede Nationalität) findest du auch direkt im Buchungsformular, wenn du auf den Link „Einreisebestimmungen“ klickst.

Für Direkteinreisen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz bestehen für Deutsche, Österreicher und Schweizer keine verpflichtenden Impfvorschriften!

Trotzdem sollte man gewisse Standard-Reiseimpfungen vornehmen, falls noch nicht geschehen. Falls Du z.B. nachfolgend aufgezählte Impfungen noch nicht haben solltest, empfehlen wir dir daher diese nachzuholen bzw. aufzufrischen: Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Polio, Mumps+Masern+Röteln (MMR), sowie Hepatitis A und Typhus.

Auch in Nepal gibt es Malaria übertragende Mücken. Das Risiko nimmt mit der Höhe jedoch stets ab, man sollte sich also v.a. in niedrig gelegenen Tälern gut schützen. Wir empfehlen daher ein Mückenspray mitzuführen, um Mückenstiche zu vermeiden.

Für weitere Infos zu medizinischen Fragen empfehlen wir dir die Seiten des Auswärtigen Amtes

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind wir verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet ist.

Für den Trip ist eine gültige Auslandskrankenversicherung notwendig. Diese musst du zwar noch nicht sofort vorzeigen können, aber spätestens an deinem ersten Tag in Nepal musst du eine Kopie deiner Versicherung dabei haben. Wir empfehlen dir z.B. die Versicherung der Hanse Merkur, die du unter folgendem Link ganz einfach online in wenigen Minuten und für wenige Euro abschließen kannst: Auslandskrankenversicherung

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften müssen wir dich außerdem darauf hinweisen, dass der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung grundsätzlich zu empfehlen ist. Du kannst dir gerne selbst oder über uns (direkt in der Buchungsmaske) eine solche Versicherung buchen. Diese Versicherung ist zwar nicht verpflichtend für die Teilnahme, wird aber empfohlen.

Wie du schon gelesen hast, gibt es ja die Auswahl-Möglichkeit zwischen 3 Tage Wandern oder 3 Tage Wellness.

Solltest du dich für die "Wander-Variante" entscheiden, musst du auf keinen Fall ein Supersportler sein ;) Die Wanderungen sind so ausgewählt, dass man sie gut schaffen kann. Du solltest lediglich in "normaler Fitness" sein. Wenn du zu Hause z.B. 1x pro Woche etwas sportliches machst, solltest du keine Probleme haben. Alle Wege sind mit normalen Lauf-Schuhen gut zu bewältigen. Die Wanderungen pro Tag dauern ca. 6 Stunden. Dazwischen gibt es aber immer mal wieder Pausen, so dass sich das Wandern auf den ganzen Tag über verteilt. Außerdem wird dein Gepäck von unseren freundlichen Trägern übernommen ;) Du musst also beim Wandern nichts herumschleppen.

Falls dir das zu wenig Herausforderung sein sollte ;) und du lieber eine richtige "Hardcore-Trekking-Tour" machen willst, dann schaue mal in unseren Nepal Trekking Spezial Trip rein. Dort kannst du an deine Grenzen gehen.

Solltest du die "Wander-Variante" gewählt haben, kannst du während der 3 Wander-Tage dein großes Gepäck (Rucksack/Koffer) sicher verstauen. Du brauchst lediglich einen kleinen Tagesrucksack mit den wichtigsten Dingen. Aber auch dieser kleinere Rucksack wird dann während der 3 Wander-Tage gerne von den einheimischen Sherpas übernommen und für dich getragen. Somit hast du beim Wandern den Rücken frei. (Die Kosten für die Träger sind übrigens im Reisepreis auch schon dabei!).

Am besten buchst du zuerst den Trip und wartest auf unsere Bestätigung. Anschließend kannst du dann in Ruhe deine Flüge buchen und uns irgendwann später deine Flugnummer nachreichen. Für die Flugsuche kannst du z.B. hier schauen: fernfluege-billiger.de.

Du kannst natürlich auch schon einen oder mehrere Tage vor der Tour nach Nepal anreisen um die Stadt/Umgebung etwas auf eigene Faust zu erkunden, bzw. nach dem Trip noch etwas länger bleiben.

Wenn du am Flughafen in Kathmandu angekommen bist, nimmst du dir am besten ein Taxi (kostet wirklich nicht die Welt in Nepal ;)), und fährst zur ersten Unterkunft (Treffpunkt mit der Gruppe). Von hier an, sind dann alle Transporte während der Reise bereits inklusive.

Für Flüge innerhalb Nepals schaue z.B. auf: www.inlandsfluege-billiger.de.

Da die Rückfahrt nach Kathmandu am letzten Tag etwas länger dauert, empfehlen wir dringend keinen Flug vor 20.00 Uhr zu buchen, gerne erst deutlich später! Im Idealfall bleibst du noch eine weitere Nacht in Kathmandu (wir bringen dich ja bis ans Starthostel zurück, dort oder in der Nähe kannst du also falls gewünscht wieder einchecken, wir helfen dir auch gerne bei der Reservierung). Und fliegst dann am besten ganz entspannt am nächsten Morgen/Tag nach Hause.

Eigentlich ist immer ein guter Zeitpunkt für einen Nepal Trip, da jeder Monat seine Besonderheiten hat und die Reise auf seine Weise einzigartig macht. Der Trip findet daher auch ganzjährig statt.

In Nepal ist von Juni bis August "Regenzeit", daher kann es während dieser 3 Monate etwas häufiger regnen. Auch der Chitwan Nationalpark ist dann üblicherweise ein Feuchtgebiet. Daher bieten wir im Juli und August die Safari im National Park nicht per Jeep, sondern als Boots-Safari (meistens im Baumstamm-Kanu) an, ein besonders seltenes Erlebnis, welches jedes Jahr immer nur für kurze Zeit möglich ist!

Es gibt in nahezu allen Restaurants, welche wir besuchen, eine große Auswahl an fleischlosen Gerichten (vegetarisch und/oder vegan) und auch gluten-freien Gerichten, da auch in Nepal diese Ernährungsweisen weit verbreitet sind.

Bei speziellen Lebensmittel-Unverträglichkeiten oder sonstigen „Spezialbedürfnissen“, frage uns bitte vor deiner Buchung, damit wir dies zunächst abklären können.

In allen Unterkünften in denen wir übernachten ist WLAN verfügbar (teilweise kostenlos, teilweise gegen geringe Gebühr).

Achtung: Während der 3 Wander-Tage (falls du dich für diese Variante entscheidest) gibt es nur sehr langsames WLAN (über Satellit), bzw. gar kein WLAN, da wir uns tief in den Bergen befinden werden. Also rechne während der 3 Wander-Tage am besten nur mit sehr eingeschränkter Internet-Nutzung. Ein paar Tage Digital-Detox ;)

In Nepal gibt es andere Steckdosen als in Deutschland, du brauchst daher einen passenden Adapter. Diese findest du z.B. auf Amazon: Stromadapter Nepal

Bei deinem Nepal XXL Trip sind bereits alle 12 Übernachtungen im Preis inklusive!

Während der Wander-Variante (2 Nächte): übernachtet man in typisch nepalesischen Berghütten, ein sehr rustikales aber authentisches Erlebnis! Du musst nichts mitbringen (keinen Schlafsack, etc.). Alles was benötigt wird, wird zur Verfügung gestellt.

Während der Wellness-Variante (2 Nächte): übernachtet man in einem kleinen, authentischen Wellness Retreat.

Alle anderen Tage (10 Nächte): typische Backpacker Unterkünfte (ca. 6er- 8er Dorms).

Es teilen sich also immer mehrere Reisende ein Zimmer. Für Singles fallen daher auch keinerlei Aufpreise an!

Was du unbedingt dabei haben musst: 1 Passfoto (für das Visum am Flughafen).

Handtücher werden zur Verfügung gestellt, sind also auch nicht mitzubringen. Wenn du möchtest, kannst du dir aber ein kleines Mini-Handtuch für unterwegs einpacken.

Außerdem solltest Du dich auf Englisch verständigen können. Natürlich gehört auch eine gute Portion Abenteuerlust dazu, es ist ja schließlich eine Abenteuer-Rundreise und kein Badeurlaub ;)

Wir empfehlen für den Nepal XXL Trip insgesamt 2 Gepäckstücke: nämlich einen großen Rucksack/Koffer und einen kleinen Tages-Rucksack (Day Pack). Der große Rucksack/Koffer kann im Fahrzeug oder Unterkünften deponiert werden. Den kleinen Rucksack kannst du auf Tagestrips/Ausflüge etc. mitnehmen und wird für die Wander-Variante benötigt.

Während der Wander-Tage (solltest du dich für diese Variante entscheiden) wird dein Rucksack von einem Träger übernommen.

Wenn Du noch nicht sicher bist, welcher Rucksack zu dir passen könnte, dann schaue dir diesen Artikel zum Thema Backpacker-Rucksäcke an.

Was man sonst noch gut auf dieser Tour gebrauchen kann, findest Du in unserer Backpacker Packliste.

Für dieses Angebot gelten (abweichend von unseren AGB und Reisebedingungen) folgende, spezielle Storno- und Umbuchungsregeln:

Umbuchung: Du kannst deine verbindlich gebuchte Reise bis spätestens 65 Tage vor Reisebeginn auf einen anderen Reisetermin umbuchen (gegen 80 Euro Umbuchungsgebühr und vorbehaltlich Verfügbarkeit). Für bereits ausgebuchte Termine können leider keine Plätze mehr vergeben werden. Ab 64 Tage vor Reisebeginn ist keine Umbuchung auf einen anderen Termin mehr möglich.

Stornierung: Du kannst deine verbindlich gebuchte Reise sogar bis spätestens 65 Tage vor Reisebeginn gegen eine niedrigere Stornogebühr in Höhe von nur 20% des vollständigen Reisepreises stornieren. Bei Stornierung zwischen 64 und 35 Tage vor Reisebeginn fallen jedoch bereits 75% Stornogebühr des vollständigen Reisepreises an, zwischen 34 und 3 Tage vor Reisebeginn 90% des Reisepreises, und bei Stornierung weniger als 3 Tage vor Reisebeginn oder Nichterscheinen zur Reise (no show) ohne vorherige Stornierungsmitteilung fallen 95% des Reisebetrages als Stornogebühr an.

Alle weiteren Regelungen unserer AGB und Reisebedingungen bleiben unverändert gültig und du kannst sie jederzeit hier nachlesen.

Es handelt sich um einen Backpacker Trip und nicht um eine Katalogreise. Daher ist die genaue Tour nicht immer zu 100% in Stein gemeißelt. Du kannst dir aber sicher sein, dass Du alle Bestandteile aus dem obigen Programm auch so oder so ähnlich machen wirst, nur die exakte Reihenfolge und Timing ist nicht immer gleich. Es kann wetterbedingt oder aufgrund von Wünschen der Gruppe oder anderen Umständen zu kleinen Änderungen/Abweichungen im Programm kommen.

Falls Du noch weitere Fragen hast, schreibe uns einfach eine Mail an:

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Du willst lieber in ein anderes Land? Kein Problem, wir haben auch Trips z.B. nach Südafrika, ChinaIndien und Sri Lanka.