Packliste für Backpacking Trips

Hier haben wir eine kleine Packliste für Dich erstellt um Dir die Reisevorbereitungen etwas zu erleichtern. Je nachdem, was für dich wichtig ist kannst du sie natürlich noch entsprechend erweitern. Viel Spass beim Packen :)

Gepäck

  • Reisetasche oder großer Rucksack (einen Koffer empfehlen wir für unsere Trips eigentlich nicht)
  • Kleiner Tagesrucksack (so kannst du den großen Rucksack tagsüber in der Unterkunft lassen)
  • Wasserdichte Umhängetasche (Drybag), damit Kamera & Co auf dem Boot oder am Strand nicht nass werden
  • Mesh Sack (dadurch lassen sich Einzelteile gut aufräumen, vermeidet Chaos im Rucksack)

 

Kleidung

  • Socken
  • Badekleidung
  • T-Shirts / Tops
  • Schlafanzug Kurze Hosen / Lange Hosen Pulli und / oder wetterfeste Jacke
  • Kopfbedeckung (Kappe oder Hut)
  • 1 Paar feste Schuhe
  • Badeschlappen oder Flip-Flops
  • Umhängetuch (für Frauen um evtl. Beine oder Schultern in Tempeln zu bedecken)

 

Kulturbeutel

  • Kulturbeutel (am besten zum Aufhängen)
  • Zahnbürste / Zahncreme / Zahnseide
  • Duschgel / Shampoo / Deo (möglichst alles in Mini-Version)
  • Lippenpflegestift (wegen trockener Luft im Flugzeug)
  • Kamm / Bürste / Haargummis
  • Reisefön
  • Sonnencreme (ideal mit LSF 30)
  • Mückenschutz (am besten tropical)
  • Pinzette / Nagelschere / Nagelfeile
  • Rasierer
  • Wattestäbchen
  • Tampons / Slipeinlagen
  • Kontaktlinsen

 

Dokumente

  • Flugtickets
  • Trip-Booklet / Pre Departure Mail von uns
  • Reisepass (am besten noch separate Kopie bzw. Foto auf deinem Handy dabei haben, falls er verloren geht)
  • Impfpass
  • Krankenversicherung für das Ausland
  • Visum (falls für dein Reiseland nötig, kannst du auf den Seiten des Auswärtigen Amtes überprüfen)
  • Kopien aller Dokumente (am besten Scans auf einem USB Stick mitnehmen)

 

Nützliches

  • Wasserdichter Dokumentenbeutel (alternativ Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss)
  • Bargeld in Landeswährung
  • ca. 100 US Dollar als „Notfallgroschen“ (wird fast immer akzeptiert)
  • Reise-Kreditkarte (z.B. DKB oder N26)
  • Geldgürtel / Hüfttasche
  • Regencape / Regenhülle für Rucksack / Regenschirm
  • Handy (+ ggf. Kopfhörer + ggf. Powerbank (damit Du es unterwegs auch ohne Steckdose wieder aufladen kannst)
  • Steckdosen-Adapter
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • Schlafsack Inlay / Nackenkissen / Reisekissen / Decke
  • Telefonnummer zum Sperren deiner Kreditkarte
  • Badetuch / Strandtuch (ggf. ein platzsparendes Strandtuch aus Mikrofaser)
  • Rei in der Tube (für die schnelle Wäsche zwischendurch, z.B. im Waschbecken)
  • Sonnenbrille & Etui
  • Taucherbrille / Schnorchel Kamera / Unterwasserkamera (z.B. GoPro)
  • Ohne-Wörterbuch funktioniert in allen Sprachen ;)
  • Feuerzeug
  • Klebeband / Näh-Set
  • Kleines Reise-Schloss zum Verschliessen von Rucksack oder Schliessfach (z.B. im Mehrbettzimmer bzw. während des Transportes (Flug, Bus, Bahn))
  • Taschenmesser
  • Kugelschreiber & kleiner Notizblock
  • Ohrenstöpsel bei Mehrbettzimmern manchmal Gold wert ;)

 

Gewicht sparen

  • Funktions-Unterwäsche (z.B. von Icebreaker Merino (die ist zwar nicht billig, aber die spezielle Faserstruktur wirkt Geruchsbildung entgegen. Dadurch kann man diese deutlich länger tragen als herkömmliche Unterwäsche und kann weniger einpacken)
  • Mikrofaserhandtücher (1x groß, 1x klein) sparen Platz im Rucksack, da sie viel dünner sind als normale Frottier-Handtücher. Außerdem trocknen sie schneller und können direkt kurze Zeit nach dem Duschen wieder in den Rucksack gepackt werden. So kann man direkt weiterreisen und hat nichts nasses im Rucksack

 

Reiseapotheke

  • Medikamentenbeutel
  • Kohletabletten (bindet Bakterien und Giftstoffe, hilft bei Durchfall)
  • Elektrolytpulver (nach Durchfall)
  • Schmerzmittel / Fiebermittel
  • Reisekaugummis (bei Seekrankheit, Übelkeit in Bus, Bahn)
  • Nasenspray / Halstabletten / Hustensaft
  • Wund- und Heilsalbe
  • Verhütungsmittel
  • Desinfektionsmittel (falls man unterwegs mit den Händen essen möchte, z.B. als to-go-Spender)
  • Pflaster / Verband

Durchschnittliche Rucksackgröße und -gewicht

Wir haben über 100 unserer Teilnehmer und Facebook Fans befragt und alle Ergebnisse für euch in der unten stehenden Infografik zusammengefasst. Wir haben also nun eine offizielle Statistik, was die Teilnehmer auf unseren Trips durchschnittlich für Rucksackgrößen verwenden und wie schwer diese normalerweise sind ;)

Jetzt kannst Du selbst schauen, ob du im Schnitt liegst, bzw. wie weit daneben: