14 Tage Backpacker Trip USA (Canyofornia)

nur 1.999,- eur

Preis und Inklusivleistungen:

nur 1.999,- Euro

Inkl. 13 Übernachtungen (11x Hostels/Guest Houses, 2x Abenteuer-Camping),  erfahrener Tour-Guide, alle Transporte während der Tour (inkl. Coast Starlight Panorama-Zug und Fahrt auf der Route 66), jede Menge authentische Erlebnisse und Aktivitäten (wie z.B. Las Vegas Night, Indianer-Stamm im Grand Canyon, Whiskey-Tasting unter Sternen, Hollywood Sign, Skating am Venice Beach (L.A.), Fahrrad-Tour durch San Francisco) und viele weitere Leistungen (siehe Reiseroute und Beschreibungen weiter unten).

Start nur ca. 1-2 mal pro Monat!

Nur sehr wenige Plätze, wenn weg dann weg.

Absolute Highlights deines USA (Canyofornia) Trips:

  • Feiere hart bei deiner Hangover-Nacht in Las Vegas
  • Schwimme im glamourösen Pool deines Vegas LUXUS Resorts
  • Zocke in den größten Casinos der Stadt
  • Durchquere das Hinterland von Arizona
  • Treffe den Havasupai Indianer-Stamm am Grand Canyon
  • Campe 1 Nacht direkt am Grand Canyon (Wild-West Feeling inklusive)
  • Genieße ein Whiskey-Tasting unter freiem Sternenhimmel
  • Besuche einen “Gun-Club” in Flagstaff
  • Schlemme beim Grill BBQ und Craft Bier
  • Fahre ein großes Stück der Route 66 bis nach Los Angeles
  • Beobachte Sterne im Griffith Observatorium
  • Skate über den Venice Beach
  • Entdecke den Hollywood Boulevard und Walk of Fame
  • Steige hoch bis zum Hollywood Sign (mit Blick über die ganze Stadt)
  • Hilf mit in einer Obdachlosen-Küche in L.A.
  • Relaxe bei einer Panorama-Zugfahrt entlang der Küste
  • Sonne dich am Strand von Santa Cruz
  • Lerne Surfen von einem kalifornischen Surflehrer
  • Tobe dich aus im “Freizeitpark mit Meerblick”
  • Wandere und klettere im Yosemite National Park
  • Radele durch San Francisco und über die Golden Gate Bridge


All das und noch viel mehr steckt in deinem absolut abwechslungsreichen USA (Canyofornia) Backpacking-Trip! Echter und authentischer kannst Du den Westen der USA kaum bereisen. Eine perfekte Mischung aus Mega-Cities, Natur pur und local spirit. Schaue dir jetzt die komplette Reiseroute an.

USA (Canyofornia) Bilder

Reiseroute:

TAG 1) HANGOVER in LAS VEGAS

Du kannst heute zu beliebiger Uhrzeit nach Las Vegas anreisen. Der Flughafen ist quasi mitten in der Stadt, so dass du nur einen kurzen Weg bis zum Treffpunkt mit der Gruppe hast.

Alle die bereits etwas früher ankommen, können den traumhaften Pool unseres Luxus-Hotels genießen. Ja richtig gehört: Luxus-Hotel! Eigentlich ist es ja eine Backpacker Tour, und wir übernachten v.a. in typischen Backpacking-Unterkünften. Aber wir sind in Las Vegas! Die Highlights der Stadt sind nun mal Casinos, Shows und glamouröse Hotels. Daher müssen wir einfach in genau so einem übernachten: in einem der luxuriösesten Casino-Resorts mitten im Geschehen. Auch das gehört zur „Kultur-Erfahrung“ dieser Stadt dazu ;)

Selten eskaliert auf unseren Touren direkt der erste Abend. Aber richtig, wir sind in Las Vegas, und was in Vegas passiert, bleibt in Vegas. Am frühen Abend starten wir daher zu unserer Hangover-Night-Tour durch Las Vegas, mit allem was dazu gehört. Nur als Tipp: den morgigen Vormittag haben wir mal vorsichtshalber „programm-frei“ gelassen.

TAG 2) AUSSCHLAFEN + LAS VEGAS HIGHLIGHTS

Wie versprochen ist der heutige Vormittag freigehalten, zum Ausschlafen. „Offiziell“ können wir uns von unserem Langstrecken-Flug erholen ;)

Gegen Mittag starten wir aber wieder voll durch, und schauen uns Las Vegas „am Tag“ an. Gemeinsam erkunden wir die Highlights der Stadt, wie das berühmte Las Vegas Sign (super zum Fotos machen!), und andere typische Orte.

Auch heute sind wir ja noch in unserem Luxus Casino-Resort. Den restlichen Tag/Abend werden wir daher nochmal am Pool nutzen oder eine Runde im hauseigenen Casino zocken. Wer sich abends auf eigene Faust nochmal ins Nightlife stürzen möchte, hat mehr als Gelegenheit dazu, das Hotel könnte wie gesagt nicht zentraler liegen.

TAG 3) DOWNTOWN VEGAS + FAHRT NACH ARIZONA

Den heutigen Vormittag nutzen wir nochmal um „Downtown“ Vegas zu erkunden, und unser Programm in der Glitzer-Wüsten-Stadt somit komplett zu machen.

Gegen Nachmittag gibt es dann einen kompletten Landschafts-Wechsel. Per Bus fahren wir aus dem Glamour heraus ins absolute Hinterland von Arizona. Über den Wüsten-Highway kommen wir nach Flagstaff, wo wir die heutige Nacht verbringen werden.

TAG 4) GRAND CANYON + BOURBON TASTING UNTER STERNEN

Warum wir in Flagstaff sind? Richtig: die Stadt ist das Tor zum weltberühmten Grand Canyon, einem der absoluten Höhepunkte unserer Reise.

Heute früh geht es auch direkt los. Wir unternehmen eine große Hiking Tour (ca. 5-6 Stunden) durch den Canyon aller Canyons. Insgesamt 11 Indianer-Stämme haben hier über die letzten 800 Jahre gelebt. Einer von ihnen, der sogenannte „Havasupai-Stamm“ lebt noch immer am Rande des Canyons. Wir werden ihnen einen Besuch abstatten und mehr über die Geschichte dieser Indianer erfahren. Die Havasupai freuen sich über Besuch, aber auch über Respekt für ihr heiliges Land und Glauben.

Unser Grand Canyon Abenteuer wird aber noch besser. Wir machen schließlich keinen „Standard-Touri-Tagesausflug“, sondern wir übernachten sogar direkt hier bei den Canyons, und zwar unter freiem Sternenhimmel. Zelte und Schlafsäcke sind bereits organisiert. Heute Nacht können wir das einmalige Licht, Geräusche des Outbacks und morgen früh natürlich auch den Sonnenaufgang absolut authentisch genießen, fast wie in alten Western-Filmen.

Damit wir auch alle gut schlafen, haben wir ein kleines „Whiskey Tasting under the stars“ organisiert. Wir haben für die Gruppe 3 Flaschen verschiedene, klassische Bourbons gekauft, mit denen wir uns heute Abend sanft in den Schlaf „tasten“ können.

TAG 5) "GUN-CLUB", GRILL-BBQ und CRAFT BIER

Nach unserer Wild-West Camping-Nacht im Outback, geht es für uns zurück nach Flagstaff. Die Stadt ist nicht nur Tor zum Grand Canyon, sondern kann auch viel über die Geschichte Amerikas erzählen. Ein oft sehr umstrittener Punkt, der aber dennoch fest mit der amerikanischen Kultur verbunden ist, und daher zum Gesamterlebnis auch dazu gehört, ist das Verhältnis der Amerikaner zu Waffen. Wer möchte (nur wer möchte!), kann daher in einen „Gun-Club“ mitfahren. Dort bekommen wir eine kleine Einführung (da nicht jeder Interesse hat, geht dies extra und kostet ca. 18 Euro vor Ort, für alle die teilnehmen möchten). Alle anderen können in der Zwischenzeit die Innenstadt von Flagstaff erkunden und/oder bummeln gehen.

Für heute Abend organisieren wir uns ein leckeres, selbst gemachtes Grill BBQ. Mit guter Grundlage im Bauch, besuchen wir dann eine Craft Brewery mit dem wohl besten Craft-Bier der Stadt.

TAG 6) ROUTE 66 + GRIFFITH OBSERVATORIUM

Wer kennt sie nicht, die legendäre Route 66. Die wohl bekannteste Roadtrip-Strasse weltweit, ja eigtl. sogar der Ursprung des Roadtrips an sich.

Zugegeben, es ist ein bisschen Mittel zum Zweck. Denn die Entfernung von Flagstaff nach Los Angeles ist schon ein ganzes Stück, und muss einfach zurückgelegt werden, wenn wir an die Küste wollen. Es wird also heute ein langer Tag auf der Strasse sein. Aber der positive Begleiteffekt ist, dass wir ihn fast komplett auf der Route 66 verbringen. Du wirst also unterwegs einige der markanten Landschaften, Road Signs, typischen Rasthäuser, usw. sehen. Und kannst behaupten, dass du ein großes Stück der Route 66 gefahren bist.

Je nachdem wie die Wolken heute Abend in Los Angeles sein werden, haben wir uns noch etwas ausgedacht, und zwar ein Besuch im „Griffith Observatorium“, der größten Sternwarte der Region. Mit riesigen Teleskopen kann man hier auf Sternensuche gehen.

TAG 7) SKATING VENICE BEACH, HOLLYWOOD + WALK OF FAME

Heute ist unser großer XXL Los Angeles Tag, mit allen Highlights, die L.A. (die Stadt der Engel) zu bieten hat. Natürlich gehört dazu auch der Venice Beach, einer der wohl abgefahrensten Strände der USA, mit seinen hippen Frozen Yoghurt Geschäften, Skating Park unter Palmen und schrägen Typen ;) Wie könnte man Venice Beach also besser erkunden als per Skates? Für uns stehen daher schon welche bereit: und los geht die Fahrt!

Nach unserem Skating Abenteuer und einem Besuch am Santa Monica Pier, ist erstmal eine kleine Stärkung angebracht. Wer noch nicht im „In-N-Out-Burger“ war, muss diesen heute unbedingt mal ausprobieren. Es ist die kalifornische Antwort auf die anderen großen Burger-Ketten und genießt bei den Kaliforniern Kult-Status.

Am Nachmittag ist es dann endlich soweit, es geht nach Hollywood! Ein weiteres Mega-Highlight unserer Reise. Gemeinsam erkunden wir den Hollywood Boulevard und den „Walk of Fame“ mit den berühmten „Sternen“. Die größten Stars der Welt, z.B. Michael Jackson, Tom Cruise, Marilyn Monroe aber auch Mickey Mouse sind hier verewigt. Hier kann man sich eigtl. Stunden aufhalten und sich verlieren. Wer will, kann als krönenden Abschluss auch noch zum Hollywood Schriftzug über der Stadt hochsteigen, zumindest soweit, wie es erlaubt ist ;).

TAG 8) FREIER TAG in LOS ANGELES

Nach 7 Tagen voll mit neuen Eindrücken und überwältigendem Programm, können wir heute mal etwas runterkommen. Schaue dir gemütlich die Innenstadt von Los Angeles an, gehe in den angesagtesten Boutiquen shoppen oder relaxe einfach nur am Strand.

Für alle, die auch heute Vollgas geben wollen, bietet sich das Universal Studio oder Disneyland an, welche auf eigene Faust ganz easy besucht werden können.

Eine gemeinsame, freiwillige Aktivität wird trotzdem angeboten. Und zwar für Alle, die heute etwas Gutes tun möchten. L.A. ist leider nicht nur Hauptstadt der Stars, sondern auch schwer von Obdachlosigkeit betroffen. Unser Guide kennt eine lokale Suppenküche, welche den Obdachlosen hilft eine warme Mahlzeit zu bekommen. Wer mag, kann gerne zusammen mit unserem Guide dorthin gehen und am Nachmittag als „Volunteer“ mithelfen das Essen an die Obdachlosen zu verteilen.

Unser kleiner Beitrag um der Community vor Ort etwas zurückzugeben.

TAG 9) PANORAMA-ZUGFAHRT an der KÜSTE

Egal für was du dich gestern entschieden hast, heute setzen wir die Reise wieder gemeinsam in die gleiche Richtung fort. Wir gehen an Bord des „Coast Starlight“, einem absoluten Zug-Klassiker.

Mit großen Panorama-Scheiben im Lookout-Waggon, hast du die spektakuläre Küstenlandschaft Kaliforniens immer im Blick. Diese Zugstrecke (parallel zum Highway Nr. 1), ist eine der schönsten Zugstrecken der gesamten USA und der Weg ist hier das Ziel.

Nachdem wir von dem Zug auf einen Minibus umgestiegen sind, fahren wir noch ein kleines Stück entlang des Pacific Coast Highways bis wir den kleinen Küstenort Santa Cruz, unsere Heimat für die nächsten 2 Nächte erreichen.

TAG 10) SURF-UNTERRICHT in SANTA CRUZ

Was wäre Kalifornien ohne die Surfer Boys am Strand? Die Wellen an der kalifornischen Küste müssen einfach geritten werden, und genau das machen wir heute auch. Ein einheimischer Surf-Lehrer gibt uns einen Kurs im „Surfing the California Style“. Und anschließend können wir unser Glück auf den Wellen ausprobieren (Vorkenntnisse sind nicht nötig).

Santa Cruz ist aber auch bekannt für seinen markanten „Boardwalk“. Während man normalerweise Cocktailbars und Kioske am Strand vermutet, hat man hier quasi einen kompletten „Mini-Freizeitpark“ direkt ans Meer gestellt. Vom Kettenkarussell bis zur Achterbahn ist hier alles dabei, und das alles mit Meerblick und Sand in den Schuhen ;) Hier können wir uns noch den restlichen Tag austoben, bis zum Sonnenuntergang am Strand.

TAG 11) WANDERN + KLETTERN im YOSEMITE NATIONALPARK

Wir reißen uns los von der Küste und fahren wieder ins Landesinnere, dieses Mal aber nicht in die Wüste, sondern ins Grüne. Genauer gesagt in den Yosemite Nationalpark. Ein beliebtes Ausflugsziel, auch für die Tech-Giganten aus dem Silicon Valley.

Hier angekommen stürzen wir uns direkt rein in die Natur. Ein Wildnis-Abenteuer mit Mischung aus Wandern und Klettern erwartet uns. Der beste Weg um die gigantischen Felsformationen und XXL-Bäume dieses Parks zu erkunden. Im Yosemite Nationalpark gibt es heute Abend dann auch unsere 2. Erlebnis-Übernachtung auf der Tour. Wir schlagen unsere Zelte auf und verbringen die Nacht mitten in der Natur.

TAG 12) WILDNIS-SCHWIMMEN und HIKING

Mitten in der Natur aufzuwachen ist immer etwas Schönes, aber hier im Yosemite Park fühlt es sich nochmal ganz besonders an. Nach dem Frühstück durchwandern wir nochmal eine andere Ecke des Nationalparks, bevor wir uns anschließend mitten in der Wildnis beim Schwimmen abkühlen können.

Wir werden fast den kompletten Tag in der einmaligen Natur des Yosemite genießen können, bevor es dann am späten Nachmittag weitergeht, Richtung San Francisco. Im Hostel eingecheckt (ganz zentral in der Innenstadt von San Francisco), können wir noch ein wenig die Stadt bei Nacht erkunden.

TAG 13) SAN FRANCISCO FAHRRAD-TOUR mit GOLDEN GATE BRIDGE

Heute gehört der gesamte Tag einem weiteren Highlight unserer Reise: San Francisco. Einem absoluten Sehnsuchtsort für viele von uns.

Gleich früh morgens schnappen wir uns Fahrräder und werden damit durch die Höhepunkte der Stadt „radeln“. Selbstverständlich gehört dazu auch die weltbekannte Golden Gate Bridge. Statt sie nur aus der Ferne zu sehen, fahren wir aber direkt über die Golden Gate Bridge drüber, 1x in der vollen Länge, bis zur anderen Küstenseite nach Sausalito.

Den Rückweg zur Stadt machen wir dann auf dem Meer :) Per Fähre schippern wir entlang dem Panorama der Golden Gate Bridge vorbei durchs Hafenbecken von San Francisco, bis wir in Downtown wieder festen Boden unter den Füßen haben.

Da heute Abend unser letzter gemeinsamer Abend sein wird, stürzen wir uns nochmal ins Nachtleben und erkunden zusammen die Bar Szene von San Francisco.

Ein gelungener Abschluss für unsere große und absolut abwechslungsreiche Reise, angefangen in Las Vegas in der Wüste Nevadas, über die Indianer im Grand Canyon, L.A. mit den Hollywood Stars, Natur Pur im Yosemite Park, bis zur Radel-Tour über die Golden Gate Bridge in San Francisco.

TAG 14) GOODBYE CALIFORNIA

Heute früh nach dem Frühstück heißt es dann leider Abschied nehmen von deinen Mitreisenden, unsere „Canyofornia“ Tour endet hier. Egal ob du direkt zum Flughafen möchtest oder auf eigene Faust noch länger in San Francisco oder anderen Orten der USA bleiben willst, unser Guide hilft dir auf jeden Fall gerne bei der Planung.

Termine und Buchung

Form Kalifornien

Du bekommst dann in Kürze von uns Bescheid, ob dein Termin bestätigt werden kann.

FAQ

Durchschnittlich sind ca. 12-14 Backpacker dabei, je nach Saison kann es natürlich etwas schwanken (Maximal-Teilnehmerzahl ist jedoch 20 Personen). Die Tour wird ca. zur Hälfte von Alleinreisenden und zur Hälfte von 2-3 zusammenreisenden Personen gebucht.

Der USA (Canyofornia) Trip ist v.a. für eine Zielgruppe von 18 bis 36 Jahren gemacht. Falls du bereits über 36 Jahre sein solltest, kannst du trotzdem an der Tour teilnehmen. Sei dir aber bitte bewusst, dass die meisten im Alter zwischen 18 und 36 sein werden und das Programm entsprechend hierfür gemacht ist :)

Bedenke bitte, dass man in den USA erst ab 21 Jahren volljährig ist und ein paar wenige Aktivitäten der Tour daher erst ab 21 Jahren mitgemacht werden können (weitere Infos siehe unten im Bereich „Volljährig ab 18 oder 21?“).

In deiner „Crowd“ wirst Du nicht nur auf Deutsche, Österreicher und Schweizer treffen, sondern auf Mitreisende aus der ganzen Welt. So reist Du auf diesem Trip z.B. mit anderen Backpackern aus England, Schweden, Spanien oder anderen Ländern. Die Tour-Sprache ist daher Englisch.

Der Trip beginnt in Las Vegas und endet in San Francisco. Der Transfer vom Flughafen in die Stadt und zurück ist jeweils auf eigene Faust (per Bus, Taxi, etc. ganz einfach zu machen). Alle weiteren Transporte, Zugfahrten, usw. während der Reise sind bereits inklusive.

Falls du einen günstigen Gabelflug findest, kannst du in Las Vegas landen und ab San Francisco zurückfliegen. TIPP: manchmal ist es billiger für Hin- und Rückflug die gleiche Strecke zu wählen. Du kannst dann ganz einfach einen Inlandsflug für die Strecke San Francisco – Las Vegas (sehr günstig!) separat buchen, z.B. hier: Inlandsfluege-Billiger.de

Dich, deinen Rucksack, gute Stimmung und Abenteuerlust. Außerdem solltest Du natürlich offen für Neues und v.a. für die amerikanische Kultur sein.

Du bist noch nicht sicher welcher Rucksack für dich der passende ist? Dann lies hier mehr über das Thema Backpacker Rucksack. Was Du sonst noch einpacken solltest, kannst Du unserer speziellen Backpacker Packliste entnehmen.

Nicht inklusive sind deine Flüge in die USA und zurück nach Hause (diese kannst Du einfach selbst buchen, egal ob im Reisebüro oder Internet), Transfer vom Flughafen zum Hotel in Las Vegas (kostet per Taxi aber weniger als 10 Euro), sowie Reiseversicherungen und persönliche Extraausgaben (z.B. Getränke oder Souvenirs). Außerdem sind auf dieser Tour keinerlei Mahlzeiten inkludiert, das heißt Essen muss vor Ort immer selbst gekauft werden. Unsere Guides kennen aber gute (und günstige) Restaurants/Möglichkeiten, so dass jeder immer etwas Passendes finden wird.

US-Nationalparkgebühren sind bereits im Preis dabei!

Du kannst deine Flüge so buchen wie Du möchtest. Im Idealfall landest du so, dass du gegen 16 Uhr in der Innenstadt von Las Vegas sein kannst. Falls du später landest, kannst du auch einfach später zur Gruppe dazu stoßen. Für günstige Flüge schaue auf: Fernfluege-Billiger.de. Falls du noch länger in den USA bleiben willst und ein flexibles Flugticket möchtest, schau gerne mal in unsere sogenannten Open Return Flugtickets.

Der Las Vegas International Airport (auch McCarran Airport genannt, Flughafen-Code: LAS) ist quasi mitten in der Stadt, und somit eine wirklich nur sehr kurze und günstige Strecke bis zum Hotel/Treffpunkt mit der Gruppe. Wir empfehlen dir daher statt der öffentlichen Verkehrsmittel, einfach ein Taxi zu nehmen, am besten per UBER.

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass, ein sogenanntes ESTA, sowie ein gültiges Rückflugticket bzw. Weiterflugticket.

Das ESTA ist eine „elektronische Einreisegenehmigung“. Diese ist unbedingt VOR Abreise zu beantragen, und die ESTA Bestätigung dann in ausgedruckter Form auf dem Flug in die USA mitzuführen. Das ESTA kann man ganz einfach selbst und online beantragen (dauert nur kurze Zeit und kostet nur wenige Dollar Gebühr). Der Antrag sollte allerspätestens 72 Stunden vor Abreise gestellt werden, gerne früher. Weitere Infos findest du auf der Website der deutschen US Botschaft.

Tipp: Beantrage das ESTA direkt bei der US-Behörde, und nicht über Drittanbieter (es gibt nämlich zahlreiche kommerzielle Websiten). Am günstigsten und sichersten ist es nur bei der Behörde selbst, hier gerne der Link: ESTA Antrag US Behörde.

Für weitere, bzw. ständig aktualisierte Infos über Einreisebestimmungen, allgemeine Gefahren in den USA, die Fristen zur Erlangung der Reisedokumente und weitere Infos zu ähnlichen Themen, empfehlen wir einen Blick auf die Regierungs-Seiten deines Heimatlandes, für deutsche Staatsangehörige z.B. das Auswärtige Amt.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und Impfvorschriften (mit mehr Details und anpassbar auf jede Nationalität) findest du auch direkt im Buchungsformular, wenn du auf den Link „Einreisebestimmungen“ klickst.

Auf deinem USA (Canyofornia) Backpacking Trip ist eine gültige Auslandskrankenversicherung Pflicht. Diese brauchst Du jetzt bei Buchung zwar noch nicht, spätestens zu Beginn der Reise musst Du jedoch einen entsprechenden Nachweis (z.B. Kopie deiner Versicherungspolice) dabei haben. Frage dabei bitte unbedingt ganz genau nach, ob diese auch für Reisen in die USA gilt (ist nämlich oft nicht der Fall, da die USA (genauso wie Kanada), oft separat behandelt werden. Bei vielen Auslandskrankenversicherungen kann man daher nicht automatisch davon ausgehen, dass die USA mitversichert sind!). Falls Du noch keine hast, empfehlen wir dir z.B. diese Auslandskrankenversicherung.

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften müssen wir dich außerdem darauf hinweisen, dass der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei Reisebuchung grundsätzlich zu empfehlen ist. Du kannst dir gerne selbst oder über uns eine solche Versicherung buchen. Setze einfach im Buchungsformular den entsprechenden Haken. Diese Versicherung ist zwar nicht verpflichtend, wird aber empfohlen.

Es bestehen keine verpflichtenden Impfungen für Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz!

Der USA (Canyofornia) Trip führt auch durch keine besonderen Risiko-Gebiete. Daher sind lediglich die Standard-Reiseimpfungen zu empfehlen. Falls Du folgende Impfungen noch nicht haben solltest, empfehlen wir dir diese nachzuholen bzw. aufzufrischen: Mumps+Masern+Röteln (MMR), Tollwut, sowie Hepatitis A. Für weitere Infos zu medizinischen Fragen empfehlen wir die Seiten des Auswärtigen Amtes.

Die USA, insbesondere die Teile Nevada, Arizona und Kalifornien, durch welche unser Trip verläuft, sind sehr sichere Reiseziele und von den Standards vergleichbar mit unseren daheim.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind wir verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet ist.

Die schönsten Monate im Jahr sind von März bis Oktober. Hier ist es sonnig, warm und so gut wie kein Regen. Wir bieten unsere Tour daher nur von März bis Oktober an, also wenn es am schönsten ist :)

Ja, auch im Land des Burgers gibt es Vegetarier und Veganer, und davon immer mehr. Wir werden auf jeden Fall auch für vegetarische, vegane und andere Ernährungsweisen in fast allen Restaurants entsprechende Alternativen finden. Kalifornien ist ja sowieso für seinen zeitgemäßen und fortschrittlichen Lifestyle bekannt, hier gibt es auch wirklich sehr leckere, fleischlose Küche.

In den USA gibt es die Besonderheit, dass man erst ab 21 „volljährig“ ist. Du kannst zwar trotzdem ab 18 Jahren an der Reise teilnehmen :) aber das Alter hat Einfluss auf manche Aktivitäten, was du dir bewusst machen solltest. z.B. Pool Parties, das Whiskey Tasting, Casinos in Vegas oder der Zutritt zu Clubs sind für Personen unter 21 Jahren nicht gestattet. Wir müssen uns während der Tour selbstverständlich an die amerikanischen Gesetze halten. Das heißt, dass du unter 21 Jahren an manchen Aktivitäten leider nicht teilnehmen kannst.

WLAN ist in allen Unterkünften verfügbar und auch kostenlos! Achtung: kein WLAN gibt es bei den 2 Abenteuer-Übernachtungen in den Nationalparks. Du bist also 2x für je 1 Nacht ohne WLAN. Für Risiken und Nebenwirkungen frage deinen Arzt oder Apotheker ;)

Die Steckdosen in den USA sind nicht die gleichen wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Du benötigst daher einen entsprechenden Adapter, wenn Du deine elektrischen Geräte während der Reise aufladen möchtest (und davon gehen wir aus ;)). Eine Auswahl an passenden USA-Adaptern findest Du z.B. auf Amazon.

In den USA ist der US-Dollar das offizielle Zahlungsmittel. Da man in den USA meist den besseren Wechselkurs erhält, tauschst Du am besten erst vor Ort. Euro und US Dollar können vor Ort problemlos gegenseitig gewechselt werden.

Statt große Mengen an Bargeld mitzuführen, empfehlen wir aber besser eine Kreditkarte einzupacken, mit welcher Du vor Ort in Landeswährung bezahlen kannst. Kreditkarten sind in den USA nahezu überall akzeptiert und viel geläufiger als bei uns. Auch kleinste Beträge werden hier üblicherweise per Karte gezahlt. Wir empfehlen dir z.B. folgende kostenlose Karte (welche ideal zum gebührenfreien Bezahlen in den USA geeignet ist!).

Auf deinem USA (Canyofornia) Backpacking Trip sind alle 13 Übernachtungen bereits im Preis dabei. Dabei übernachtest du 2x in einem Luxus Casino Resort Hotel in Las Vegas, 9x in typischen Backpacker Hostels / Guest Houses und 2x Camping-Abenteuer-Übernachtung (1x im Grand Canyon und 1x im Yosemite National Park).

Für die beiden Abenteuer-Übernachtungen in den Nationalparks wird das komplette Equipment (Zelt, Schlafsack, usw.) gestellt (bereits im Preis dabei). Du musst also hierfür nichts weiter mitbringen.

Die Zimmer werden grundsätzlich geteilt, es werden also immer 2 oder mehrere Reiseteilnehmer in einem Zimmer untergebracht. Reist Du mit deinem Freund/in oder jemand anderem zusammen, könnt ihr natürlich zusammen ins Zimmer. Reist Du alleine, teilst Du dir dein Zimmer mit anderen Mitreisenden. Im Luxus Casino Resort sind es 2er Zimmer, in den Backpacker Hostels 4er bis 8er.

Upgrade auf Zweibettzimmer ist möglich: gegen 620 Euro p.P. kann die komplette Tour auf ein Zweibettzimmer/Doppelzimmer geupgradet werden.

Für diese Reise gelten (abweichend von unseren AGB und Reisebedingungen) folgende, spezielle Storno- und Umbuchungsregeln:

Umbuchung: Du kannst deinen verbindlich gebuchten Trip bis spätestens 65 Tage vor Reisebeginn auf einen anderen Reisetermin umbuchen (gegen 80 Euro Gebühr, und vorbehaltlich Verfügbarkeit). Für bereits ausgebuchte Termine können keine Plätze vergeben werden, für teurere Termine muss die Differenz aufgezahlt werden. Zwischen 64 Tage vor Reisebeginn und 35 Tage vor Reisebeginn erhöhen sich die Umbuchungskosten auf 430 Euro. Ab 35 Tage vor Reisebeginn ist keine Umbuchung mehr möglich.

Stornierung: Du kannst deine verbindlich gebuchte Reise (extra lange!) bis spätestens 65 Tage vor Reisebeginn für nur 20% Stornogebühr stornieren (günstiger als in unseren AGB ausgeschrieben!). Bei Stornierung zwischen 64 und 35 Tage vor Reisebeginn fallen allerdings schon 75% des vollen Reisepreises als Stornogebühr an. Bei Stornierung weniger als 35 Tage vor Reisebeginn fallen 95% des Reisebetrages als Stornogebühr an.

Alle weiteren Regelungen unserer AGB und Reisebedingungen bleiben unverändert gültig und du kannst sie jederzeit hier nachlesen.

Das wäre doch langweilig ;) Bedenke bitte auch, dass es sich hierbei um eine Rucksacktour handelt. Es ist nicht immer alles zu 100% in Stein gemeißelt. Es kann wetterbedingt, aufgrund von Ereignissen vor Ort, Wünschen der Gruppe oder aufgrund anderer Umstände auch immer zu kleinen Änderungen/Abweichungen im Programm kommen.

Ja, der Guide ist von Anfang an (Las Vegas) bis zum letzten Tag (Ende in San Francisco) die komplette Zeit während der Tour dabei.

JA! Alle USA (Canyofornia) Termine, die Du auf unserer Seite siehst und buchen kannst, sind garantiert und werden durchgeführt. Du kannst dich also auf die Termine verlassen!

Falls Du noch weitere Fragen hast, schreibe uns einfach eine Mail an:

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Du willst lieber in ein anderes Land oder gleich 2 Touren miteinander kombinieren? Kein Problem, wir haben auch Trips nach Australien, Vietnam und zu den Philippinen.