14 Tage Backpacker Trip Japan
ab 1699,- eur

Preis und Inklusivleistungen:

AB 1699,- Euro

13 Übernachtungen (12x in Backpacker-Hostels oder typischen Gasthäusern und 1x im originalen Kapsel-Hotel), erfahrene Guides, alle Transporte während der Tour (inkl. 3 Fahrten mit dem High-Speed Zug „Shinkansen“, inkl. Japan Rail Pass), mehr als 20 inklusive Aktivitäten und Erlebnisse (z.B. Rafting, Seilbahn-Fahrt, Sushi-Kurs, Brauerei-Tour, Mönch-Meditation), sowie sämtliche Eintrittspreise in Tempel und Paläste und jede Menge weiterer Leistungen (siehe Reiseroute und Beschreibungen weiter unten).

Start ca. 1-3 mal pro Monat!

Absolute Highlights deiner Japan-Tour:

  • Lerne Sushi-Rollen auf dem Fischmarkt
  • Bestaune traditionelle Tempel und Paläste
  • Stürze dich ins Nachtleben der Mega-Cities
  • Finde deine Mitte bei einer Mönch-Meditation
  • Füttere Affen am Rande des Bambus-Waldes
  • Entspanne im traditionellen Onsen (heiße Quelle)
  • Entdecke Sumo, Samurai und Karaoke
  • Rase bei 300km/h mit dem Shinkansen durchs Land
  • Trinke Sake auf einer Brauerei-Tour
  • Übernachte in einem Original Kapsel-Hotel

 

Diese und so viele weitere Erlebnisse stecken in deinem total abwechslungsreichen und atemberaubenden Japan Backpacking Trip, den Du so schnell nicht vergessen wirst! Schaue dir jetzt die komplette Reiseroute an.

Reiseroute:

TAG 1) ANKOMMEN IN TOKYO

Du kannst mit jedem beliebigen Flug und zu jeder beliebigen Uhrzeit anreisen. Manche Teilnehmer reisen bereits Mittags/Nachmittags an, manche auch erst spät in der Nacht oder ganz früh am nächsten Morgen. Du kannst also je nach Anreisezeit schon mal im Hostel einchecken, deine Sachen dort deponieren und evtl. die Stadt noch ein wenig auf eigene Faust erkunden.

TAG 2) PANORAMA, GODZILLA und ASAKUSA

Spätestens um 10 Uhr morgens ist dann auch der letzte Teilnehmer angereist und es kann richtig losgehen. Wir starten hoch hinaus mit einer Fahrt auf die Panorama Etage (45. Stock) des Regierungs-Gebäudes von Tokyo. Von hier aus hat man einen Überblick über die gesamte Stadt, ein perfekter Start!

Danach stürzen wir uns direkt in die Straßen von Kabukicho. Neon-Reklame, Manga-Geschäfte und eine lebensgroße Godzilla-Statue verpassen dir spätestens hier deinen Japan-Kultur-Schock, falls noch nicht geschehen ;)

Raus aus dem Trubel geht es in eine ruhigere Ecke zum Senso-ji Tempel im Stadt-Teil Asakusa, dem ältesten buddhistischen Tempel von ganz Tokyo. Hier können wir die Einheimischen beobachten, wie sie ihre weiblichen Gottheit „Kannon“ anbeten und ihr Opfer erbringen. Außerdem gibt es hier einen kleinen Teich mit den echten Koi-Fischen.

TAG 3) TSUKIJI FISCHMARKT + SUSHI KURS

Wir stürzen uns gleich früh morgens in den Tsukiji Fischmarkt, den größten Fischmarkt der Welt! Vergiss jeden Fischmarkt, den Du bis jetzt gesehen hast, das hier ist eine ganz andere Hausnummer ;)

Von Mini-Krabbe über Thunfisch bis hin zu den exotischsten Fischarten, die man sonst nirgendwo finden wird, gibt es hier wirklich alles zu kaufen, was schwimmen kann.

Nachdem wir die quirlige Atmosphäre auf dem Markt aufgesaugt haben, zeigt uns ein original Sushi-Chef in unserem Sushi-Kochkurs, wie man das japanische Nationalgericht zubereitet und am besten rollt. Unser selbst gerolltes Sushi, ist zugleich unser heutiges Frühstück :)

Am Nachmittag besteigen wir zusammen den Takaosan Mountain am äußersten Stadtrand Tokyos. Mit jedem Schritt entfernen wir uns ein Stück mehr von der hektischen Großstadt und nähern uns faszinierenden Tempeln und der japanischen Natur.

TAG 4) SUMO, SAMURAI + NACHTLEBEN

Heute geht es weiter mit einem weiteren Klassiker Japans, dem Sumo-Ringen. Unser Tour Guide zeigt uns die Ecken Tokyos, wo die Sumo Ringer wohnen und trainieren. Mit etwas Glück können wir ein paar Sumos bei ihrem Training zuschauen.

Mit traditioneller Kampfkunst geht es auch am Nachmittag weiter zur Sache, wir besuchen das Samurai Museum wo wir bei einer Samurai Live-Demonstration zuschauen. Bitte nicht zu Hause nachmachen ;)

Abends zeigt uns unser Tour Guide die besten Restaurants und Bars in Shibuya. Wie jeden Abend ist das Essen und Getränke zwar nicht inklusive, und jeder kann die Zeit auch für sich nutzen, wenn er mag, die Gruppe bleibt aber meistens zusammen und jeder kann nach seinem Budget und Hunger bestellen was er möchte. In Shibuya gibt es von All-you-can-eat Pancakes, über Sushi, bis hin zu Izakaya Kneipen und Clubs alles, was das japanische Nachtleben zu bieten hat. Wir haben also die Wahl der Qual.

TAG 5) KAISERPALAST + HARAJUKU FASHION

Was wäre ein Besuch in Tokyo ohne den berühmten Kaiserpalast gesehen zu haben („Imperial Palace“). Nach dem Palast-Besuch kannst Du ein weiteres Foto schießen, wie man es von Japan kennt. Wir besuchen die wohl berühmteste „Straßen-Kreuzung“ der Welt (richtig, die mit den vielen Zebrastreifen und tausenden von Fußgängern ;) )

Am Nachmittag wandern wir durch den Wald von Harajuku auf dem Weg zum Schrein des Kaisers Meiji. Der Kontrast von Tradition zu Moderne könnte hier nicht größer sein, denn Harajuku ist auch bekannt für seinen sehr außergewöhnlichen Fashion-District. Von „Zimmermädchen-Look“ über „Manga-Style“ bis zu „Lolita-Püppchen“ ist hier alles geboten. Wenn Du hier keine Inspiration zum Shopping findest, dann wissen wir es auch nicht ;)

TAG 6) KAMAKURA

Nach 4 Power-Tagen in Japans Hauptstadt ist es Zeit Tokyo zu verlassen und es heute etwas ruhiger anzugehen. Wir brechen auf zu unserer Rundreise quer durch Japan und stoppen heute in Kamakura (Japans Mittelalter Hauptstadt) und Heimat der ersten Shogune. Hier kannst Du dich alleine oder zusammen mit deinen Mitreisenden in hunderte von Schreinen und Tempeln stürzen und die rund 14 Meter hohe Bronze Buddha Statue bewundern.

Spätestens zum Sonnenuntergang trifft sich die Gruppe wieder zusammen und der Tour Guide kennt eine kleine Strandbar, wo man den Tag entspannt mit ein paar Drinks ausklingen lassen kann.

TAG 7) MOUNT FUJI, PIRATENSCHIFF + ONSEN

Heute dreht sich alles um den weltbekannten Berg „Fuji“. Wir fahren mit der Hakone Seilbahn hoch bis nach Oowakudani, wo man einen atemberaubenden Blick auf den Berg der Berge hat. In dem kleinen Ort kannst du außerdem „schwarze Eier“ eine Spezialität der Region probieren.

Das nächste Highlight des Tages wird ebenfalls richtig „schräg“, denn wir gehen an Bord eines japanischen Piratenschiffes und fahren damit einmal quer über den Lake Ashi von wo aus man den „Fuji“ ebenfalls immer im Blick hat.

Heute Abend lernen wir eine weitere japanische Tradition kennen, die man unbedingt mal ausprobiert haben sollte. Die Rede ist vom „Onsen“ – das bedeutet „heiße Quelle“ und die Japaner lieben es darin zu baden. Auch wir werden heute in einer heißen Quelle mitten im Wald entspannen.

TAG 8) MIT DEM SHINKANSEN NACH KYOTO

Nach einem letzten Atemzug von der frischen Bergluft, fahren wir heute mit dem Hochgeschwindigkeits-Zug „Shinkansen“ (ein Erlebnis für sich!!!) weiter Richtung Süden, bis in die „Geburtsstädte Japans“ - nach Kyoto. Unser High-Speed Zug schafft die 440km Strecke in gerade mal 2 Stunden! Zusammen mit unserem Guide besuchen wir dort den Kiyomizu Tempel und schlendern durch kleine Altstadt-Straßen.

Kyoto ist nicht nur Traditions-Zentrum mit hunderten von Tempeln, sondern ist dank seiner u.a. sehr hohen Studentenrate auch für sein Nachtleben und Musik-Szene bekannt. Neben Sake, Clubs und Bars kannst Du auch die eine oder andere Geisha sehen, die in den Straßen Kyotos allgegenwärtig sind. Ob cooler Club oder ein Meer aus Laternen in der Altstadt, du entscheidest selbst wie du dir deinen perfekten Kyoto Abend vorstellst.

Impressionen Kyoto

TAG 9) BAMBUS-WALD, AFFEN und KARAOKE

Wir starten den Tag mit einer kleinen Bootstour über den Hozugawa Fluss. Mit den kleinen Holzbooten durchqueren wir steinige Schluchten, ein paar kleinere Stromschnellen und v.a. die malerischen Kulissen der Natur (die Boote werden von erfahrenen Guides gesteuert!).

Wieder festen Boden unter den Füßen ruhen wir uns aber nicht aus, sondern besuchen ein weiteres Wunder Japans, den riesigen Bambus-Wald von Arashiyama - ein nahezu unendliches Labyrinth aus hochhausartigen Bambus-Pflanzen.

Die Wanderung bis hoch zum Arashiyama Affen Park kann etwas anstrengend werden, der atemberaubende Ausblick auf Kyoto wird dich aber versöhnen ;) außerdem kannst Du oben angekommen die neugierigen Affen sogar per Hand füttern.

Um wieder etwas durchzuatmen besuchen wir den idyllischen „Tenryu-ji“, den wichtigsten „Zen-Tempel“ der Stadt. Vergiss nicht dem Drachen an der Decke in die Augen zu sehen, sein Blick wird dich nicht mehr loslassen;) Seit dem 14. Jahrhundert befindet sich direkt vor dem auch einer der schönsten japanischen Gärten, in dem wir eine kleine Auszeit nehmen.

Falls Du dich gefragt hast, ob wir bis jetzt tatsächlich Karaoke auslassen wollten, kannst Du dich freuen ;) denn heute Abend steht auch noch die japanische Lieblingsbeschäftigung „schlecht singen“ auf unserem Programm.

 

TAG 10) TORE, TORE, TORE und SAKE BRAUEREI

Nachdem sich deine Stimmbänder (oder Ohren) vom gestrigen Karaoke erholt haben, kannst Du entweder in der Unterkunft relaxen oder auf eigene Faust über den „Philosophen-Pfad“ schlendern.

Danach sollte dein Tour Guide wieder ausgeschlafen haben und wir fahren zum Fushimi Inari Taisha, ein Schrein-Komplex, der sich kilometerweit erstreckt. Hier stehen tausende von roten Holz-Toren, die den Weg zum Gipfel des Hügels regelrecht einhüllen. Darin zu stehen und zu laufen wird dich nahezu in eine andere Welt entführen.

Eine „ganz andere Welt“, lernen wir auch danach kennen, wir besichtigen nämlich eine heimische Sake Brauerei, wo wir mehr über die Herstellung des National-Getränks erfahren. Natürlich darf auch probiert werden ;)

Gut in Stimmung fahren wir nach Gion, den Geisha Bezirk von Kyoto. In den engen Straßen wimmelt es von Geishas in traditionellen Kimonos und weißen Gesichtern. Die Frauen können sich hier selbst als Geisha verkleiden, die Männer in ein Kabuki Theater gehen.

TAG 11) GOLDENER PAVILLON + MÖNCH-MEDITATION

Heute geht es wieder ein bisschen früher aus den Federn, denn die beste Zeit den sogenannten „Goldenen Pavillon“ zu besuchen, ist früh morgens, wenn die Touristen-Scharen noch nicht da sind. Um diese Zeit hat man nahezu freie Sicht auf den gold-glänzenden Tempel, der normalerweise von tausenden von Touristen belagert wird.

Danach finden wir unsere Mitte, bei einer Meditations-Session mit einem buddhistischen Mönch! Völlig entspannt von dieser „spirituellen Reise“, springen wir auf ein Fahrrad und durchqueren damit den Kaiserpalast von Kyoto und „runden“ damit unseren mehrtägigen Aufenthalt in Kyoto ab.

Am Abend fahren wir mit dem Shinkansen-Zug weiter nach Hiroshima, wo unsere nächste Unterkunft bereits auf uns wartet.

TAG 12) HIROSHIMA + MIYAJIMA ISLAND

Wir besuchen das Hiroshima Peace Memorial Museum, wo wir mehr darüber erfahren, wie die Stadt Hiroshima mit den Konsequenzen der 1. Atom-Bombe umgeht und werden auch den „A-Bomb Dome“ live sehen, der bis heute an die verheerenden Folgen der Bombe erinnert.

Nach dem geschichtsträchtigen Vormittag fahren wir mit der Fähre rüber auf die Insel Miyajima, wo wir den meistfotografierten Schrein von ganz Japan sehen werden. Er steht je nach Ebbe/Flut mitten im Wasser und ist ein malerisches Foto Motiv. Neben einem Tor im Wasser und dem perfekten Selfie bietet die Insel aber noch mehr Skurriles und zwar läuft es auf 4 Beinen frei herum, sogar mitten in der Stadt, um die Tempel, usw. Wenn Du die Fähre verlässt wirst Du nicht lange darauf warten müssen ;)

 

TAG 13) NEON-NACHT IN OSAKA + KAPSEL-HOTEL

Wir lassen uns ein letztes Mal vom High-Speed Zug durchs Land schießen und erreichen Osaka, die letzte Etappe unseres Trips. Zu den Highlights zählt eine gigantische Befestigungsanlage, mit Gräben, Mauern, Parks und einem 9 stöckigen Turm. Oben angekommen können wir eine 360 Grad Aussicht über ganz Osaka genießen.

Anschließend zeigt uns unser Guide, wo die Japaner beim Glücksspiel ihr Geld lassen (die Spielhallen von Shinsaibashi sind so groß wie Einkaufszentren). Falls Du heute am letzten Tag noch etwas shoppen willst, ist hier ebenfalls die perfekte Location dafür. Nach Anbruch der Dunkelheit lassen wir uns von der übergroßen Neon-Reklame berieseln, manche sehen die riesigen Leinwände sogar als Wahrzeichen der Stadt. Da heute unser letzter gemeinsamer Abend ist, geht das erste Bier aufs Haus (in einer Kamikaze Bar). Heute geht bestimmt keiner früh nach Hause ;)

Die letzte Nacht verbringen wir übrigens in einem typisch japanischen „Kapsel-Hotel“!

 

TAG 14) UMEDA SKY TOWER + GOODBYE

Da der letzte Tag nicht „nur“ Abreise sein soll, fahren wir morgens nochmal alle gemeinsam auf den Umeda Sky Tower mit einem kilometerweiten Ausblick über die Mega-City. Anschließend (oder auch davor, je nachdem wann dein Flieger startet) kannst Du entweder direkt zum Flughafen von Osaka fahren, den Zug nach Tokyo nehmen oder eventuell noch länger auf eigene Faust im Land bleiben.

Dein Tour Guide kann dir in jedem Fall bei der Planung helfen und Tipps geben.

Alle Teilnehmer nutzen auf dem Trip übrigens ein Flatrate Ticket für die japanische Bahn (im Preis inklusive!). Dieses ist auch am letzten Tag des Trips, also an Tag 14 noch gültig. Das bedeutet, dass Du mit diesem Ticket an Tag 14 z.B. noch bis zum Osaka Flughafen fahren kannst, bzw. die komplette Strecke zurück bis zum Tokyo Flughafen oder auch kreuz und quer durch Japan, egal wohin Du willst, alles ohne Extrakosten :) In dem Flatrate Ticket sind ca. 90% aller Bahnhöfe dabei und bis auf die teuerste Zug-Kategorie können auch nahezu alle Züge damit genutzt werden.

Impressionen Hiroshima und Miyajima

Erfahrungsberichte / Testimonials

Niklas W. aus Frankenthal

Der Trip hat mir wirklich sehr gut gefallen! Durch die gelungene Zusammenstellung der Städte und Orte habe ich einen relativ guten Blick auf Japan bekommen. Die Guides haben sich sehr bemüht und auch die Reisegruppe war sehr nett. Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen Japan kennenzulernen. Das einzige was mich stört ist, dass meine Reise schon vorbei ist :)

Impressionen Osaka

Termine und Buchung

Form Japan

Formular Japan

Du bekommst dann in Kürze von uns Bescheid, ob dein Termin bestätigt werden kann.

FAQ

Unser Japan Backpacking Trip ist für eine Zielgruppe von 18 bis 38 Jahren gemacht, es gibt jedoch keine fixe Altersgrenze, grundsätzlich kann jeder dabei sein, der gerne per Rucksack verreisen möchte. Sei dir einfach bewusst wer die Zielgruppe dieses Trips ist und dass man per Rucksack unterwegs ist ;) Die meisten Teilnehmer auf unserem Japan Trip sind zwischen 21 und 32 Jahren alt, der Durchschnitt liegt etwa bei 27 Jahren.

Durchschnittlich sind ca. 12-16 Backpacker dabei,  je nach Saison kann die Teilnehmerzahl natürlich etwas schwanken, die Maximalgrenze liegt bei 18 Personen pro Trip. Die Tour wird von Alleinreisenden sowie auch von zusammenreisenden Pärchen/Freunden gleichermaßen gebucht.

Deine Mitreisenden kommen aus ganz unterschiedlichen Ländern. Den größten „Anteil“ bilden dabei Engländer, Australier, Kanadier und andere Europäer (darunter v.a. Holländer). Wie Du siehst ist auf dem Trip ein sehr spannender, internationaler Mix und die Tour-Sprache ist daher Englisch.

Die Tour beginnt in Tokyo und endet in Osaka oder Tokyo. Warum „oder“?: Die Tour endet zwar regulär immer in Osaka, dort wird sich die Gruppe auch immer auflösen. Da aber jeder Teilnehmer (wie weiter oben schon erklärt) ein Flatrate Ticket für die japanische Bahn erhält, kannst Du am letzten Tag einfach noch kostenlos mit der Bahn bis nach Tokyo zurückfahren, falls dein Heimflug von dort startet. Genauso gut kannst Du auch zu jedem anderen Ort in Japan fahren, ebenfalls kostenlos.

Tipp: Du kannst dir entweder einen Gabelflug buchen, also „Zu Hause-Tokyo // Osaka-Zu Hause“ oder Du kannst für deinen Hin- und Rückflug jeweils Tokyo buchen, also „Zu Hause-Tokyo // Tokyo-Zu Hause“. Das kommt manchmal günstiger, am besten vergleichst Du einfach beide Möglichkeiten!

Du kannst deine Flüge ganz einfach selbst im Internet oder im Reisebüro buchen und teilst uns dann einfach deine Flugdaten mit. Du kannst dir auch gerne von uns ein Flugangebot erstellen lassen.

Sobald Du in Tokyo gelandet bist, fährst Du einfach zum Hostel, wo alle anderen Teilnehmer ebenfalls nach und nach anreisen.

Für Flüge innerhalb Japans/Asiens schaue z.B. auf: www.inlandsfluege-billiger.de.

Bei Trip-Beginn: Bei Trip Beginn ist der Flughafen-Transfer nicht inklusive. Du bekommst von uns aber zumindest eine kurze Anleitung, wie man von den Tokyo-Flughäfen in die Innenstadt und zum Treffpunkt der Gruppe kommt. Mit der Anleitung und den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das relativ schnell passiert. Falls etwas nicht klappt, hast Du jederzeit die Telefonnummer des Guides vor Ort.

Bei Trip-Ende: Am letzten Tag der Tour ist der Flughafen-Transfer bereits inklusive! Wie oben bereits erwähnt hat jeder Teilnehmer ein Flatrate Ticket für die japanische Bahn und kann somit am letzten Tag der Tour zu jedem beliebigen Flughafen (egal ob Osaka oder Tokyo, oder woanders) fahren. In dem Flatrate Ticket sind ca. 90% aller Bahnhöfe dabei und bis auf die teuerste Zug-Kategorie können auch nahezu alle Züge genutzt werden.

Alle weiteren Transporte während der Reise sind ebenfalls inklusive.

Dich, einen gültigen Reisepass, deinen Rucksack und Abenteuerlust. Außerdem solltest Du natürlich offen für Neues und v.a. für die japanische Kultur sein. Es gibt hier so unfassbar viel Andersartiges zu entdecken, so dass Japan immer eine Überraschung bereithält. Sei also einfach neugierig und habe Spaß daran etwas Neues auszuprobieren, dann wird Japan auf jeden Fall dein neues Lieblingsland werden.

Du hast noch keinen passenden Rucksack gefunden? Dann lies z.B. hier mehr über das Thema Rucksack und Gepäck.

Normalerweise haben wir für unsere Backpacker Trips jeweils einen Guide, der die komplette Reise über dabei ist und nie wechselt. Auf unserem Japan Trip haben wir jedoch ein komplett anderes „Guide-Konzept“. Es gibt in jeder Stadt einen lokalen Guide, der sich genau dort bestens auskennt und somit noch ganz andere Ecken weiß und Insider-Tipps auf Lager hat, was den Trip noch besser und authentischer macht.

Auf deiner Tour sind alle Übernachtungen, alle Transporte (inkl. Rail Pass), Guides, Eintrittspreise und sämtliche Aktivitäten (laut Reiseroute weiter oben) uvm. bereits im Reisepreis inklusive!

Nicht im Preis enthalten sind: deine Flüge bis/ab Japan, Essen und Getränke, der Transfer vom Flughafen in die Innenstadt von Tokyo, sowie Reiseversicherungen und persönliche Extraausgaben, wie z.B. nicht inklusive Mahlzeiten oder Souvenirs. Unsere Tour Guides kennen sich vor Ort bestens aus und haben jede Menge lokale Restaurants auf Lager, in denen auch die Japaner selbst gut und günstig essen gehen ;)

Im Schnitt benötigt ein Teilnehmer während der gesamten 14 tägigen Reise rund 200-280 Euro für weitere Ausgaben, das hält sich also meistens in Grenzen. Alles in allem ist und bleibt Japan kein Schnäppchen, das muss man an dieser Stelle natürlich dazu sagen. Wir haben deutlich günstigere Trips... Trotzdem ist dieser Trip gleichzeitig auch besonders lohnenswert und man bekommt wirklich unheimlich viel auf dieser Japan Reise geboten. Solche Eindrücke und Erinnerungen darf man einfach nicht in Geld umrechnen ;) Außerdem sind auf diesem Trip bereits über 20 Aktivitäten und Erlebnisse inklusive, sowie alle Eintrittspreise enthalten, die einzeln ebenfalls sehr teuer wären.

Die Einreise nach Japan ist denkbar einfach, denn als Deutscher, Österreicher oder Schweizer musst Du vor Anreise nichts beantragen. Du fliegst einfach nach Japan und erhältst direkt vor Ort am Flughafen ein kostenloses Visum als „Temporary Visitor“, welches dann 90 Tage gültig ist.

Für weitere, bzw. ständig aktualisierte Infos über Einreisebestimmungen, allgemeine Gefahren in Japan, die Fristen zur Erlangung der Reisedokumente und weiteren Infos zu ähnlichen Themen, empfehlen wir einen Blick auf die Regierungs-Seiten deines Heimatlandes, für deutsche Staatsangehörige z.B. das Auswärtige Amt.

Auf deinem Japan Backpacker Trip ist eine gültige Auslandskrankenversicherung Pflicht. Diese brauchst Du jetzt bei Buchung zwar noch nicht, spätestens während der Reise musst Du jedoch einen entsprechenden Nachweis (z.B. Kopie deiner Versicherungspolice) dabei haben. Falls Du noch keine hast, empfehlen wir dir z.B. diese Auslandskrankenversicherung.  

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften müssen wir dich darauf hinweisen, dass der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei Reisebuchung grundsätzlich zu empfehlen ist. Du kannst dir gerne selbst oder über uns eine solche Versicherung buchen (einfach im Buchungsformular auswählen). Diese Versicherung ist zwar nicht verpflichtend, wird aber empfohlen.

Auch dieser Punkt ist denkbar einfach, denn es gibt keinerlei verpflichtende Impfungen, die für eine Einreise nach Japan vorgeschrieben wären.

Japan ist ein extrem sicheres und hoch entwickeltes Land. Es gibt während dieser Reise keinerlei außergewöhnliche Krankheitsgefahren und somit ist es wohl einer unserer sichersten Trips überhaupt :) Wir empfehlen lediglich die Standard-Reiseimpfungen für Fernreisen: Tetanus, Diphterie, Mumps+Masern+Röteln (MMR), sowie Hepatitis A.

Weitere Infos zum Thema Reise-Gesundheit in Japan findest Du auf den Seiten des Auswärtigen Amtes. Zur Sicherheit kannst Du auch immer deinen Hausarzt zum Thema Reiseimpfungen befragen.

Japan gehört zu einem der Länder, die zwar sehr unterschiedliche Jahreszeiten haben (ähnlich wie in Europa), aber trotzdem zu jeder Zeit eine Reise wert ist. Egal ob Du zur „Kirschblüte“ im Frühjahr, im japanischen Sommer und zum „Goldenen Herbst“ nach Japan fährst, alle 3 Phasen sind für sich so besonders, dass man den Trip eigentlich gleich 3 mal buchen müsste ;)

Selbst im Winter hat Japan viel zu bieten (z.B. Ski Pisten oder Affen die sich in heißen Quellen vor dem Schnee verstecken). Da es im Dezember und Januar aber relativ kalt wird, lassen wir diese beiden Monate aus und bieten unseren Japan Trip von Februar bis November an und beschränken uns somit nur auf die „besten Termine“.

Japan hat eine große Vielfalt an heimischem und internationalem Essen zu bieten. Solltest Du dich während der Reise also vegetarisch ernähren wollen oder auf bestimmte Lebensmittel verzichten müssen, lasse dies einfach deinen Tour-Guide vor der Reise wissen. Er kennt sich mit der lokalen Küche bestens aus und hilft dir dann gerne im Restaurant das Richtige zu finden ;)

Bei außergewöhnlichen Allergien/Sonderwünschen fragst Du am besten vor der Buchung bei uns nach.

Bei ALLEN Unterkünften, wo wir übernachten kann das WLAN kostenlos genutzt werden. Du bleibst also auch auf deinem Japan Trips online, wenn Du möchtest :)

In Japan verwendet man andere Steckdosen als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Du benötigst daher in jedem Fall einen Steckdosenadapter, wenn Du unterwegs deine elektronischen Geräte aufladen möchtest.

Passende Adapter bekommst Du z.B. auf Amazon.

In Japan ist der japanische Yen das offizielle Zahlungsmittel. Mit Euro oder Dollar kommt man daher leider nicht weit. Wir empfehlen auf jeden Fall bereits zu Hause oder am Flughafen ein paar Yen einzutauschen.

Tipp: Du kannst dir z.B. auch folgende Karte besorgen (diese ist völlig kostenlos und Du kannst mit ihr weltweit besonders günstig Geld in der jeweiligen Landeswährung abheben).

Unser Japan Trip dauert 14 Tage, enthält also 13 Übernachtungen. 12 davon verbringen wir in typisch japanischen Hostels und Hotels/Gasthäusern (meistens ca. 6-Bett Zimmer, mit anderen Mitreisenden gemischt) und 1 Nacht in einem „Kapsel-Hotel“. Das ist ein besonders außergewöhnliches Übernachtungs-Erlebnis und muss man auf einer Japan Reise einfach mal ausprobiert haben!

Gegen Aufpreis können wir auch ein Upgrade auf Doppelzimmer oder Einzelzimmer anbieten. Ansonsten teilt man sich die Zimmer einfach mit anderen Mitreisenden aus der Gruppe, ohne extra Kosten.

Für dieses Angebot gelten (abweichend von unseren AGB und Reisebedingungen) folgende, spezielle Storno- und Umbuchungsregeln:

Umbuchung: Du kannst deine verbindlich gebuchte Reise bis spätestens 65 Tage vor Reisebeginn gegen 80 Euro Umbuchungsgebühr auf einen anderen Reisetermin umbuchen (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Für bereits ausgebuchte Termine können keine Plätze vergeben werden. Falls der neue Termin einen höheren Preis haben sollte, muss die Differenz entsprechend aufgezahlt werden. Ab 64 Tage vor Reisebeginn ist keine Umbuchung auf einen anderen Termin mehr möglich.

Stornierung: Du kannst deine verbindlich gebuchte Reise sogar bis spätestens 65 Tage vor Reisebeginn gegen eine niedrigere Stornogebühr in Höhe von nur 20% des vollständigen Reisepreises stornieren. Bei Stornierung zwischen 64 und 3 Tage vor Reisebeginn fallen jedoch bereits 90% Stornogebühr des vollständigen Reisepreises an. Bei Stornierung weniger als 3 Tage vor Reisebeginn oder Nichterscheinen zur Reise (no show) ohne vorherige Stornierungsmitteilung fallen 95% des Reisebetrages als Stornogebühr an.

Alle weiteren Regelungen unserer AGB und Reisebedingungen bleiben unverändert gültig und du kannst sie jederzeit hier nachlesen.

Bedenke bitte, dass es sich hierbei nicht um eine Katalogreise handelt, sondern um eine Backpacking Tour. Die Tour Guides vor Ort sind flexibel und können auch kleine Änderungen am Programm machen, falls dies nötig sein sollte (z.B. wegen Wetter, Probleme, Wünsche der Gruppe, Saison-bedingte Änderungen, usw.). Ansonsten ist Japan ein extrem zuverlässiges Land und die Japaner für ihre Korrektheit und Pünktlichkeit bekannt, so dass auf unserem Japan Trip meistens „kein Strich durch die Rechnung gemacht wird“ ;) Spannend und aufregend ist und bleibt der Trip dafür aber umso mehr!

Falls Du noch weitere Fragen hast, schreibe uns einfach eine Mail an:

Oder kontaktiere uns über WhatsApp:

1. Unsere Nummer einspeichern: 0049 17647314066

2. WhatsApp öffnen und losschreiben :)

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Du willst lieber in ein anderes Land? Kein Problem, wir haben z.B. auch Trips nach Bali, China oder auf die Philippinen. Die gesamte Auswahl findest Du hier.